AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB.

I. Allgemeines

  1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, seitens der Pension Weinig bereitgestellt worden ist.
  2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrags, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.
  3. Der Gastgeber ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers dem Gast Schadenersatz zu leisten. Ein solcher wäre die Beistellung einer adäquaten Ersatzunterkunft und die Übernahme eventueller Preisdifferenzen.
  4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu bezahlen, abzüglich der von der Gastgeber ersparten Aufwendungen in der Höhe von 20%.
  5. Der Gastgeber ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden. Bis zur anderweitigen Vergabe des Zimmers hat der Gast für die Dauer seines Vertrags den nach Ziffer 4 errechneten Betrag zu bezahlen.
  6. Ausschließlicher Erfüllungsort ist der Sitz der Einrichtung. Für allfällige Streitigkeiten aus dem Gastaufnahmevertrag wird das sachlich zuständige Gericht als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Auf den gegenständlichen Vertrag ist deutsches Recht anzuwenden, die Bestimmungen der deutschen Vertragsbedingungen für Beherbergungsbetriebe (DEHOGA) und des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bleiben aufrecht, soweit nicht diese allgemeinen Geschäftsbedingungen anderes bestimmen.

II. Stornobedingungen

1. Einzelreisende

Eine kostenlose Stornierung gewähren wir bis 7 Tage vor der Anreise. Nach Ablauf dieser Frist oder bei Nichtanreise werden Stornogebühren fällig. Wenn das/die Zimmer nicht anderweitig vergeben werden konnte(n), stellen wir 80% der Buchungssumme als Stornogebühr in Rechnung. Wenn das/die Zimmer noch anderweitig vergeben werden konnte(n), verrechnen wir 20% der Buchungssumme als Bearbeitungsgebühr und Mehraufwand. Die Stornogebühr“ beziffert die vertraglich geschuldete Gegenleistung (Zimmerpreis) abzüglich der ersparten hoteleigenen Aufwendungen. Nicht angefallene Betriebskosten – etwa für Bewirtung oder Zurverfügungstellung von Bettwäsche – lässt sich der Gastgeber gemäß § 537 Satz 2 BGB anspruchsmindernd anrechnen. Die Höhe dieser anzurechnenden Einsparungen beträgt bei Übernachtung mit Frühstück pauschal 20%. Bei Übernachtung mit Halbpension 30% des vereinbarten Preises und bei der Übernachtung mit Vollpension 40% des vereinbarten Preises. Für verfrühte Abreisen gelten dieselben Stornofristen wie für Ankünfte. Das heißt, eine frühere als die geplante Abreise ist mindestens zwei Tage vorher bekannt zu geben. Wenn Aufenthalte damit unter die Mindestaufenthaltsdauer fallen, werden 20% auch dann verrechnet, wenn die Stornierung rechtzeitig erfolgt ist. Im Übrigen gilt Punkt I.2. der Geschäftsbedingungen. Anzahlungen richten sich nach den jeweiligen Gegebenheiten.

2. Gruppen

Gruppen von 6 – 14 Personen müssen eine Anzahlung von 50% der gebuchten Leistungen bis 7 Tage vor Anreise leisten. Die Begleichung des Restbetrags erfolgt bei Abreise in der Pension. Im Fall einer Stornierung wird die Anzahlung mit eventuellen Stornierungskosten verrechnet. Eine Stornierung der gesamten Gruppenbuchung ist bis 14 Tage vor der Anreise kostenlos möglich. Bei einer Stornierung ab 6 Tagen stellen wir 50% der gebuchten Leistungen als Stornokosten in Rechnung. Die Stornierung einzelner Zimmer (bis zu 2 Zimmern) ist bis 2 Tage vor der Anreise kostenlos möglich. Nach Ablauf dieser Frist oder bei Nichtanreise stellen wir 80% des Zimmerpreises in Rechnung, soweit das/die Zimmer nicht anderweitig vergeben werden konnte(n). Wenn das/die Zimmer anderweitig vergeben werden konnte(n), verrechnen wir 20% der Buchungssumme als Bearbeitungsgebühr und Mehraufwand. Für verfrühte Abreisen gelten dieselben Stornofristen wie für Ankünfte. Das heißt, eine frühere als die geplante Abreise ist mindestens zwei Tage vorher bekannt zu geben. Im Übrigen gilt Punkt I.2. der Geschäftsbedingungen. Eine Stornierung hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen.


 

III. Zahlungsbedingungen

Die Rechnung für die Übernachtungs- und Bewirtungskosten bei Kurzaufenthalten ist, wenn nicht anders vereinbart, spätestens bei Abreise in bar zu begleichen. Bei Buchungen ab 6 Übernachtungen wird mit der Reservierung eine Anzahlung von 50% des Übernachtungspreises in Rechnung gestellt.(15% bei Reservierung, 35% 2-3 Wochen vor Anreise) Wenn vereinbart wird, dass die Rechnung per Post zugesandt wird (Firmenkunden, Reisebüros), so ist sie bis 14 Tage nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Nach Ablauf dieses Zeitraums wird das Kundenkonto mit Verzugszinsen in der Höhe von 2% der Rechnungssumme pro Monat belastet. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt wird eine Mahngebühr von € 5,00 geschuldet.


 

IV. An- und Abreise

Am Anreisetag stehen die Zimmer spätestens ab 15.00 Uhr zur Verfügung, nach Vereinbarung auch früher. Reguläre Anreisezeit ist zwischen 15.00 und 18.00 Uhr. Eine Anreise außerhalb dieser Zeiten muss ausdrücklich vereinbart werden. Werden Zimmer bis 18.00 nicht in Anspruch genommen, ist der Gastgeber berechtigt, vom Beherbergungsvertrag zurückzutreten. Das heißt, die Zimmer werden frei gegeben, wenn keine spätere Ankunft vereinbart wurde. Am Abreisetag stehen die Zimmer bis 10.00 Uhr zur Verfügung. Im Fall einer nicht ausdrücklich vereinbarten verspäteten Abreise bis 14.00 Uhr werden 50% des Zimmerpreises verrechnet, bei einer noch späteren Abreise 80% des Zimmerpreises.

(Quelle: Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V. (DEHOGA); Bonn

Kommentare sind geschlossen

  • Pension Weinig Facebook Posts

    Heiraten in der Rhön.... Traut Euch! Unsere Hochzeitssuite ist noch frei. :-)

    - Eintritt frei -

    Sie planen eine Hochzeit, Firmen- oder Familienfeier? Dann sollten Sie unbedingt einen Besuch auf der Rhöner Event- & Hochzeitsmesse 2018 in Gersfeld (Rhön) einplanen!

    Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Künstlern, Catering, traumhaften Locations, sowie Dienstleistungen rund um Events aller Art und Größe für Ihre Veranstaltung in der Rhön.

    +++An beiden Messetagen verlosen wir jeweils einen Gutschein für eine Familien- oder Firmenfeier im Wert von 300€ und einen Gutschein für eine Hochzeitsfeier im Wert von 500€!+++

    Ein Besuch auf unserer Messe lohnt sich also nicht nur wegen den zahlreichen interessanten Ausstellern der Region, leckerem Fingerfood, kostenfreiem Prosecco sowie einem bunten Programm ;-) <3 <3 <3

    *Die Gutscheine sind nur gültig auf Dienstleistungen der HOWA Catering & Events. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Infos und Rückfragen richten Sie bitte an:

    Ilona Gabriele Metzler
    Messeleitung Rhöner Event- & Hochzeitsmesse 2018
    06654-91887-91
    ilona-gabriele.metzler@howa-gastronomie.de

    Hier wirst Du gesund. Und das ganz einfach "ganz nebenbei". Vielleicht geben die Kranken- und Gesundheitskassen (AOK Hessen , BARMER, usw.) ja bald ein Bonussystem für Mitglieder, die in solchen…

    Die Luft ist rein – Aufatmen in Hessens Heilklimatischen Kurorten
    Wiesbaden, 5. Februar 2018. Positive Klimareize wirken stimulierend auf Körper und Geist, dosierte und ausdauernde Bewegung in der Natur öffnet wieder den Weg zu den Quellen der eigenen Kraft und lindert zahlreiche Beschwerden und Erkrankungen.
    Sie sind für das Auge nicht sichtbar, stellen für die Gesundheit jedoch eine große Gefahr dar – kleinste Feinstaubpartikel. Vor allem Ballungsräume sind aufgrund der starken verkehrsbedingten Emissionen sehr belastet. Schleimhäute, Atemwege und Bronchien leiden unter den Mikropartikeln, die sich in das Gewebe einschleichen. Nicht selten ist Asthma die Folge. Allein in Deutschland leiden etwa zehn Prozent aller Kinder und fünf Prozent aller Erwachsenen an Asthma, das Atemnot und Kurzatmigkeit verursacht. Und so groß die Freude auf die ersten Frühlingstage ist, für Allergiker ist die bevorstehende Heuschnupfenzeit immer wieder eine Herausforderung.
    Da ist ein Besuch in einem der vier Heilklimatischen Kurorte in Hessen genau das Richtige: Ob in Willingen oder Gersfeld in der Rhön, Königstein im Taunus oder Lindenfels im Odenwald – hier ist die Luft so rein, dass sie die Auszeichnung „Heilklima“ erhält. Das bedeutet höchste Ansprüche an die Luftqualität und minimale Belastungsfaktoren: seien sie klimatisch wie Schwüle oder durch Menschen erzeugte wie Smog. Einer der Gründe dafür, warum Bewegung im Heilklima so gesund ist. Zu dem gibt es in den Heilklimatischen Kurorten Therapeuten, die Klimareize wie ein Medikament verabreichen, bevorzugt in Kombination mit Bewegung. Gerade das ist ein Vorteil für Asthmatiker und Allergiker, denn sind die Belastungsfaktoren niedrig, verschwinden die Beschwerden meist innerhalb kürzester Zeit.
    Bereits seit Hunderten von Jahren nutzen Menschen die heilenden Kräfte von frischer, unbelasteter Luft aus Wäldern und umliegenden Seen zur Erholung und Regenerierung. Heilklima reinigt die Lunge und sorgt dafür, dass die Atemwege durchblutet werden und sich das Herz-Kreislauf-System stabilisiert. In den Heilklimatischen Kurorten herrscht ein mildes Klima, die Luft enthält nur wenige allergene Stoffe und ist nahezu frei von Feinstaub und Schmutz. Daher ist das Prädikat „Heilklimatischer Kurort“ eine wahre Auszeichnung, die nur der Ort erhält, der den strengen Kriterien der „Begriffsbestimmungen“, die vom Deutschen Heilbäderverband sowie dem Deutschen Tourismusverband herausgegeben werden, gerecht wird. Grundvoraussetzung sind neben einer besonders guten Luftqualität auch ein spezielles „Bioklima“, die Einhaltung der Lufthygiene-Qualitätsstandards sowie die Berücksichtigung des Umweltschutzes. Ebenfalls zeichnet sich ein Heilklimatischer Kurort beispielsweise über erholsame Örtlichkeiten wie Liegewiesen oder einen Klimapavillon für Kurgäste aus.
    Über die Heilbäder und Kurorte in Hessen
    Der Hessische Heilbäderverband e.V. ist die Interessenvertretung der 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen. Diese Kompetenz-Zentren für Vorsorge, Rehabilitation und medizinische Versorgung bieten vielfältige gesundheitstouristische Angebote. „Heilbad“ und „Kurort“ sind Prädikate, die eine hohe Qualität sowie eine wissenschaftlich fundierte medizinische Kompetenz in Verbindung mit Natürlichen Heilmitteln sicherstellen. Nachhaltigkeit und der Schutz beziehungsweise die Pflege der Umwelt sowie der Natürlichen Heilmittel sind daher eine wichtige Säule der Arbeit der Heilbäder und Kurorte. Als regionale Versorgungszentren mit ausgezeichneter Infrastruktur sichern sie die Grundversorgung an Gesundheitsangeboten in Hessen, die den Lebensraum der Bürgerinnen und Bürger positiv beeinflussen. Weitere Informationen sind unter www.hessische-heilbaeder.de erhältlich.

    Es wird schon wieder kälter und die ersten Gipfel sind gezuckert. Mal sehen, wie lange es noch dauert bis die Lifte wieder laufen. Der Simmelsberg und das Rodenbacher Köpfchen zeigen…