24-Stunden-Wandern im Sternenpark

24-Stunden-Wandern in der Hessischen Rhön – 09.06.-11.06.2017

Eine Herausforderung, die viele Wanderer bestehen können. Wir gehen rund um Gersfeld in der Rhön. In etwa 24 Stunden werden wir ca. 50 bis 60 Kilometer und gut 1000 Höhenmeter zurücklegen. Klingt viel, ist in der Gruppe aber für die meisten Wanderer erreichbar – und das Ausschlafen danach ist einfach wunderbar. Während der Tour werden wir Untergang und Aufgang der Sonne erleben und den Vollmond. Verpflegung aus dem Rucksack und Einkehr. Die Strecke ist so gewählt, dass die Tour häufig abgebrochen werden kann, um nach Gersfeld abzusteigen. Es ist geplant, die Tour am Freitagabend zu starten und am Samstagabend zu beenden – so kann man den Sonntag zur Regeneration nutzen.


Die Sonne geht auf über der Rhön

Die Sonne geht auf über der Rhön

Sonnenaufgang über Thüringer Wald, gesehen von der Hohen Hölle bei Gersfeld (Rhön).

Mondaufgang am Simmelsberg

Mondaufgang am Simmelsberg

Vollmond geht über Hohe Hölle auf, gesehen von Dammelshof bei Gersfeld (Rhön)

24-Stunden Wanderung

24-Stunden Wanderung

Sonnenuntergang über Großer und Kleiner Nalle, gesehen vom Simmelsberg bei Gersfeld (Rhön).


Die Tour findet bei jedem Wetter statt, außer es ist mit Sturm oder starkem Dauerregen zu rechnen.

Übernachtung


09. – 11.06.2017 – Freitag auf Sonntag, um gut in Gersfeld anzukommen und danach gut zu entspannen. Teilnehmer, die übernachten, checken am besten schon vor Beginn der 24-Stunden-Wanderung ein. Hier können Sie Ihr Gepäck lassen und wenn während der Wanderung etwas sein sollte, haben Sie auf jeden Fall einen Platz an dem Sie ausruhen und erholen können.
Rastplätze für eine zünftige Brotzeit und isotonische Getränke werden vom Team der Pension Weinig versorgt. Die hauseigene Sauna wird am Samstag Abend ihren Beitrag dazu leisten können, damit Wärme und Entspannung wieder in die Körper einziehen.

Termin


  • Einchecken Pension Weinig Freitag 9 Juni 17 Uhr
  • Start der Wanderung Freitag 9. Juni 18 Uhr in Gersfeld
  • 20 bis 21 Uhr Einkehr mit Abendessen
  • 21.30 Sonnenuntergang auf einem Berggipfel mit Westblick
  • Nachtwanderung auf überwiegend guten Wegen, wenn das Vollmondlicht es zulässt, versuchen wir, ohne elektrisches Licht durch die Nacht zu kommen
  • 5.30 Uhr Sonnenaufgang mit Blick nach Osten
  • 8 Uhr Frühstück
  • 12 Uhr Mittagsrast im Fuldatal, Lunchpaket oder optional Einkehr
  • Ende der Wanderung Samstag 10. Juni zwischen 17 und 18 Uhr
  • Abschlussfeier voraussichtlich im Dorfgasthof
  • Sauna in der Pension ( nur für Hausgäste)
  • Ausschlafen in den ruhigen Zimmern (nur für Hausgäste)
  • gemeinsames Frühstück in der Pension (nur für Hausgäste)
  • Ende des Arrangements Sonntag 11. Juni

Alle Zeiten sind ca.-Angaben, wir wandern in normalem Tempo (ca. 4 km/h) und richten uns nach den langsamsten Gruppenmitgliedern. Pausen nach Bedarf, ca. alle 2 Stunden. Die Wanderung endet voraussichtlich in einem wunderbaren kleinen Dorfgasthof, wo wir bei einem Getränk und ggfls. auch Abendessen unsere Erlebnisse Revue passieren lassen können. Wer sofort abreisen muss, ist in weniger als einer halben Stunde am Auto.

Voraussetzungen


  • Gut eingelaufene Wanderschuhe,
  • Stirnlampe oder andere Lampe,
  • Stöcke nach Wahl und
  • Kondition bei normalen Wanderungen für 8 Stunden Gehzeit

Startgebühren


  • mit 2x Übernachtungen, Wandertour und Lunchpaket 126,- €
  • Wandertour und Lunchpaket 56,- €

Das Begleitteam versorgt Euch mit Speisen & Getränken


Leiter: Martin Brust, Gersfeld, Fachübungsleiter Bergsteigen beim Deutschen Alpenverein

Nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf über unser Kontaktformular an Ende des Angebotes.


Gersfeld im Osten Hessens ist ein beliebter Ausflugsort für Wanderer, nicht zuletzt wegen der wundervollen Ausblicke mit seiner glasklaren Luft im Biosphärenreservat Rhön. Gersfeld (Rhön) ist ganzjährig ein beliebtes Ziel für Radfahrer und Wanderer. Vielfältige Ausflugsziele und Traditionen machen den Besuch in der Rhön besonders reizvoll. Und bei Vollmond ist die Rhön besonders reizvoll – mitten im Sternenpark.


Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular


Anrede* FrauHerr

Vorname*

Nachname*

Firma

Straße/HausNr.*

PLZ* Ort*

Telefon/Mobil*

Email*

Ihr Interesse

Ihr Antwortwunsch

Ihre Nachricht

Kommentare sind geschlossen

  • Pension Weinig Facebook Posts

    Heiraten in der Rhön.... Traut Euch! Unsere Hochzeitssuite ist noch frei. :-)

    - Eintritt frei -

    Sie planen eine Hochzeit, Firmen- oder Familienfeier? Dann sollten Sie unbedingt einen Besuch auf der Rhöner Event- & Hochzeitsmesse 2018 in Gersfeld (Rhön) einplanen!

    Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Künstlern, Catering, traumhaften Locations, sowie Dienstleistungen rund um Events aller Art und Größe für Ihre Veranstaltung in der Rhön.

    +++An beiden Messetagen verlosen wir jeweils einen Gutschein für eine Familien- oder Firmenfeier im Wert von 300€ und einen Gutschein für eine Hochzeitsfeier im Wert von 500€!+++

    Ein Besuch auf unserer Messe lohnt sich also nicht nur wegen den zahlreichen interessanten Ausstellern der Region, leckerem Fingerfood, kostenfreiem Prosecco sowie einem bunten Programm ;-) <3 <3 <3

    *Die Gutscheine sind nur gültig auf Dienstleistungen der HOWA Catering & Events. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Infos und Rückfragen richten Sie bitte an:

    Ilona Gabriele Metzler
    Messeleitung Rhöner Event- & Hochzeitsmesse 2018
    06654-91887-91
    ilona-gabriele.metzler@howa-gastronomie.de

    Hier wirst Du gesund. Und das ganz einfach "ganz nebenbei". Vielleicht geben die Kranken- und Gesundheitskassen (AOK Hessen , BARMER, usw.) ja bald ein Bonussystem für Mitglieder, die in solchen…

    Die Luft ist rein – Aufatmen in Hessens Heilklimatischen Kurorten
    Wiesbaden, 5. Februar 2018. Positive Klimareize wirken stimulierend auf Körper und Geist, dosierte und ausdauernde Bewegung in der Natur öffnet wieder den Weg zu den Quellen der eigenen Kraft und lindert zahlreiche Beschwerden und Erkrankungen.
    Sie sind für das Auge nicht sichtbar, stellen für die Gesundheit jedoch eine große Gefahr dar – kleinste Feinstaubpartikel. Vor allem Ballungsräume sind aufgrund der starken verkehrsbedingten Emissionen sehr belastet. Schleimhäute, Atemwege und Bronchien leiden unter den Mikropartikeln, die sich in das Gewebe einschleichen. Nicht selten ist Asthma die Folge. Allein in Deutschland leiden etwa zehn Prozent aller Kinder und fünf Prozent aller Erwachsenen an Asthma, das Atemnot und Kurzatmigkeit verursacht. Und so groß die Freude auf die ersten Frühlingstage ist, für Allergiker ist die bevorstehende Heuschnupfenzeit immer wieder eine Herausforderung.
    Da ist ein Besuch in einem der vier Heilklimatischen Kurorte in Hessen genau das Richtige: Ob in Willingen oder Gersfeld in der Rhön, Königstein im Taunus oder Lindenfels im Odenwald – hier ist die Luft so rein, dass sie die Auszeichnung „Heilklima“ erhält. Das bedeutet höchste Ansprüche an die Luftqualität und minimale Belastungsfaktoren: seien sie klimatisch wie Schwüle oder durch Menschen erzeugte wie Smog. Einer der Gründe dafür, warum Bewegung im Heilklima so gesund ist. Zu dem gibt es in den Heilklimatischen Kurorten Therapeuten, die Klimareize wie ein Medikament verabreichen, bevorzugt in Kombination mit Bewegung. Gerade das ist ein Vorteil für Asthmatiker und Allergiker, denn sind die Belastungsfaktoren niedrig, verschwinden die Beschwerden meist innerhalb kürzester Zeit.
    Bereits seit Hunderten von Jahren nutzen Menschen die heilenden Kräfte von frischer, unbelasteter Luft aus Wäldern und umliegenden Seen zur Erholung und Regenerierung. Heilklima reinigt die Lunge und sorgt dafür, dass die Atemwege durchblutet werden und sich das Herz-Kreislauf-System stabilisiert. In den Heilklimatischen Kurorten herrscht ein mildes Klima, die Luft enthält nur wenige allergene Stoffe und ist nahezu frei von Feinstaub und Schmutz. Daher ist das Prädikat „Heilklimatischer Kurort“ eine wahre Auszeichnung, die nur der Ort erhält, der den strengen Kriterien der „Begriffsbestimmungen“, die vom Deutschen Heilbäderverband sowie dem Deutschen Tourismusverband herausgegeben werden, gerecht wird. Grundvoraussetzung sind neben einer besonders guten Luftqualität auch ein spezielles „Bioklima“, die Einhaltung der Lufthygiene-Qualitätsstandards sowie die Berücksichtigung des Umweltschutzes. Ebenfalls zeichnet sich ein Heilklimatischer Kurort beispielsweise über erholsame Örtlichkeiten wie Liegewiesen oder einen Klimapavillon für Kurgäste aus.
    Über die Heilbäder und Kurorte in Hessen
    Der Hessische Heilbäderverband e.V. ist die Interessenvertretung der 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen. Diese Kompetenz-Zentren für Vorsorge, Rehabilitation und medizinische Versorgung bieten vielfältige gesundheitstouristische Angebote. „Heilbad“ und „Kurort“ sind Prädikate, die eine hohe Qualität sowie eine wissenschaftlich fundierte medizinische Kompetenz in Verbindung mit Natürlichen Heilmitteln sicherstellen. Nachhaltigkeit und der Schutz beziehungsweise die Pflege der Umwelt sowie der Natürlichen Heilmittel sind daher eine wichtige Säule der Arbeit der Heilbäder und Kurorte. Als regionale Versorgungszentren mit ausgezeichneter Infrastruktur sichern sie die Grundversorgung an Gesundheitsangeboten in Hessen, die den Lebensraum der Bürgerinnen und Bürger positiv beeinflussen. Weitere Informationen sind unter www.hessische-heilbaeder.de erhältlich.

    Es wird schon wieder kälter und die ersten Gipfel sind gezuckert. Mal sehen, wie lange es noch dauert bis die Lifte wieder laufen. Der Simmelsberg und das Rodenbacher Köpfchen zeigen…